Saison 2012/13 - Damen 1, 3. Liga

Nach dem Aufstieg spielte die erste Mannschaft ihre erste Saison in der 3. Liga. Das Ziel war also, möglichst die Klasse zu erhalten - und dieses Ziel wurde souverän erreicht.
Die Mannschaft zeigte durchweg gute Leistungen, obwohl sie immer wieder Ausfälle mehrerer Spielerinnen wettmachen musste. Am Ende belegte sie den 6. Rang.

Abschlusstabelle:

1. VBG Kestenh-Nbuchsiten 1 16 42 46:15
2. Regio Volleyteam 3 16 35 39:23
3. VBC Lostorf 16 32 39:26
4. DTV Wolfwil 1 16 31 38:24
5. TV Stüsslingen 16 25 34:32
6. D/FTV Kappel 1 16 17 25:38
7. SV Olten 16 12 22:42
8. TSV Deitingen 1 16 12 22:43
9. VBC Herzogenbuchsee 2 16 10 22:44

 

Das Team


Laura
Aureli

Hauptangriff


Sarah
Banz

Nebenangriff
Hauptangriff


Manuela
Borner

Pass


Rebekka
Keller-Schärli

Pass


Nathalie
Koch

Pass


Sarah
Kunz

Nebenangriff


Arianna
Pierfranceschi

Nebenangriff
Diagonal


Cornelia
Siegrist-Plüss

Hauptangriff
Captain


Martina
Plüss

Nebenangriff


Anja
Schmidt

Pass


Eva Maria
Schulthess

Hauptangriff

Trainer:


Knut
Hinkelmann

Coach

 


Die Spiele:

Datum Zeit Heimteam Gastteam
Mi 03.10.12 20:45 D/FTV Kappel 1 Regio Volleyteam 3 0:3
Sa 20.10.12 18:00 VBG Kestenh-Nbuchsiten 1 D/FTV Kappel 1 3:0
Mi 31.10.12 20:45 D/FTV Kappel 1 VBC Herzogenbuchsee 2 3:2
Mi 07.11.12 20:00 TSV Deitingen 1 D/FTV Kappel 1 1:3
Mi 14.11.12 20:45 D/FTV Kappel 1 VBC Lostorf 0:3
Mi 21.11.12 20:45 D/FTV Kappel 1 SV Olten 2:3
Fr 30.11.12 20:15 TV Stüsslingen D/FTV Kappel 1 3:0
Sa 08.12.12 18:00 DTV Wolfwil 1 D/FTV Kappel 1 3:1
Di 18.12.12 20:30 Regio Volleyteam 3 D/FTV Kappel 1 3:1
Mi 16.01.13 20:45 D/FTV Kappel 1 VBG Kestenh-Nbuchsiten 1 2:3
Mi 23.01.13 20:45 D/FTV Kappel 1 TSV Deitingen 1 3:2
Sa 26.01.13 16:00 VBC Herzogenbuchsee 2 D/FTV Kappel 1 1:3
Do 21.02.13 20:00 VBC Lostorf D/FTV Kappel 1 3:1
Fr 08.03.13 20:00 SV Olten D/FTV Kappel 1 0:3
Mi 13.03.13 20:45 D/FTV Kappel 1 TV Stüsslingen 3:2
Mi 20.03.13 20:45 D/FTV Kappel 1 DTV Wolfwil 1 0:3

Spielberichte

08.12.2012 DTV Wolfwil 1 - D/FTV Kappel 1    3:1

Wolfwil startete besser ins Spiel und führte schnell. Kappel wurde dann immer stärker und holte auf bis auf 24:24, verlor dann aber unglücklich mit 24:26. Der zweite Satz war ausgeglichen, aber wieder gewann Wolfwil knapp, diesmal 25:22. Im dritten Satz hatte Kappel mit 25:21 das bessere Ende für sich. Zu Beginn des vierten Satzes lag Wolfwil schnell in Front. Kappel holte auf und es ging hin und her, bis Kappel sich einen Vorsprung herausspielte. Aber auch eine 20:16-Führung reichte nicht, Wolfwil gewann den 4. Satz mit 25:22. Leider wurden wir für das gute Spiel nicht belohnt und standen am Ende mit leeren Händen da, obwohl wir wohl einen Punkt verdient hätten.
 
18.12.2012 Regio Volleyteam 3 - D/FTV Kappel 1    3:1

Im ersten Satz war Regio Volleyteam überlegen und gewann deutlich. Der zweite Satz war nahezu ausgeglichen, aber schliesslich hatte Regio Volleyteam das bessere Ende für sich. Im dritten Satz konnte Kappel sich endlich durchsetzen und gewann mit 25:20. Aber damit war das Pulver verschossen. Im vierten Satz hatte Kappel keine Chance mehr, so dass Regio Volleyteam am Ende mit 3:1 die Oberhand behielt.
 
16.01.2013 D/FTV Kappel 1 - VBG Kestenholz-Niederbuchsiten    2:3

Kappel begann sehr diszipliniert. Mit effektiven Blocks, einer engagierten Verteidigung und guten Angriffszügen ging Kappel schnell in Führung und konnte diese bis zum Ende des ersten Satzes behaupten. Auch im zweiten Satz war Kappel weitgehend überlegen und gewann diesen. Somit hatte Kappel schon nach zwei Sätzen überraschend einen Punkt gewonnen. Der dritte Satz begann ausgeglichen. Nach zwei Wechseln auf Seiten von Kappel ging jedoch der Faden etwas verloren und Kestenholz-Niederbuchsiten gewann den dritten Satz. Im vierten Satz hielt die Schwäche von Kappel zunächst an. Nach einem 1:9 Rückstand kam Kappel aber wieder ins Spiel, holte auf 16:16 auf um dann den Satz nach einigen unnötigen Fehlern doch noch zu verlieren. Somit kam es zum entscheidenden 5. Satz. Kebu ging gleich in Führung aber das Spiel war ausgeglichen. Kappel gab nie auf, holte auch einen 11:14 Rückstand noch auf, unterlag dann aber schliesslich doch mit 14:16. Obwohl Kappel eine ausgezeichnete Leistung gezeigt und gegen den Tabellenführer völlig überraschend einen Punkt gewonnen hatte, spiegelte sich in den Gesichtern eine gewisse Enttäuschung wider, denn eigentlich war hier noch mehr drin gewesen, als nur ein Punkt. Aber auf dieser Leistung kann man aufbauen und dem Rest der Saison optimistisch entgegen sehen.
 
23.01.2013 D/FTV Kappel 1 - TSV Deitingen 1    3:2

Nach dem guten Spiel gegen den Tabellenführer aus Kestenholz-Niederbuchsiten hatten wir uns gegen den Tabellennachbarn aus Deitingen viel vorgenommen. Aber im ersten Satz wurden wir auf den Boden zurückgeholt. Mit 25:17 verloren wir deutlich. Im zweiten Satz fanden wir aber zu einem aggresiveren Spiel und konnten Deitingen von Beginn an unter Druck setzen. So gewannen wir den zweiten Satz deutlich und konnten auch den dritten Satz für uns entscheiden. Der vierte Satz war weitgehend ausgeglichen. Er ging am Ende ganz knapp an Deitingen, so dass wieder einmal ein Entscheidungssatz notwendig war. In diesem fünften Satz war Kappel wieder hoch konzentriert und gewann schliesslich mit 15:13.
 
26.01.2013 VBC Herzogenbuchsee 2 - D/FTV Kappel 1    1:3

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich im ersten Satz entscheidend absetzen. Gegen Ende des Satzes konnte Kappel mit einigen schönen Angriffen punkten und gewann 25:22. Auch der zweite Satz verlief ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für Kappel. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Patricia Willi gab es jedoch einige Unkonzentriertheiten und Kappel verschenkte einen sicher geglaubten Satzgewinn. Der dritte Satz verlief äusserst spannend mit dem besseren Ende für Kappel - 25:23. Im vierten Satz liess Kappel dann nichts mehr anbrennen, ging schnell und Führung und gewann ungefährdet mit 25:17. Dieser Sieg war äusserst wichtig. Wir konnten uns etwas vom Tabellenende absetzen und sind damit unserem Ziel - dem Klassenerhalt - etwas näher gekommen.
 
21.02.2013 VBC Lostorf - D/FTV Kappel 1    3:1

Kappel trat stark ersatzgeschächt zu dem Spiel an. Dementsprechend begann auch das Spiel: Im ersten Satz war Kappel chancenlos und verlor deutlich. Im zweiten Satz konnte sich die Mannschaft steigern und den dritten Satz sogar gewinnen. Der vierte Satz ging allerdings wieder an Lostorf.
 
21.02.2013 SV Olten - D/FTV Kappel 1    0:3

Kappel begann dieses vorentscheidende Spiel zum Klassenerhalt sehr konzentriert. Das Team ging schnell in Führung und konnte den knappen Vorsprung bis zum Schluss behaupten. Im zweiten Satz setzte das Team sein gutes Spiel fort. Schon früh konnte es einen komfortablen Vorsprung herausspielen und bis zum Schluss weiter ausbauen. Es gewann den Satz ganz sicher und souverän mit 25:18. Der dritte Satz war heiss umkämpft. Olten ging früh in Führung, Kappel kam mehrfach heran, konnte aber selbst nie die Führung übernehmen. Im Gegenteil gelang es Olten, bis kurz vor Schluss den Vorsprung auszubauen. Kappel gab aber nie auf, kämpfte um jeden Ball und konnte so trotz eines Rückstands von 18:23 den Satz mit 25:23 gewinnen. Das war ein wichtiger Sieg und ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt.
 
21.02.2013 D/FTV Kappel 1 - TV Stüsslingen    3:2

Geschafft: Mit dem 3:2-Erfolg gegen Stüsslingen hat Kappel den Klassenerhalt endgültig geschafft. Dabei sah es zu Beginn gar nicht danach aus. Nach einem guten Start riss der Faden und Stüsslingen konnte den ersten Satz gewinnen. Im zweiten und dritten Satz konnte Kappel Kappel jedoch überzeugen und gewenn mit 21:15 und 21:17. Auch im vierten Satz lag Kappel vorn und sah schon fast wie der Sieger aus. Aber Kappel vergab sogar zwei Matchbälle und Stüsslingen gewann den Satz noch mit 26:24. Der fünfte Satz war ausgeglichen. Beim Stand von 8:7 wurden die Seiten gewechselt. Nun hatte Kappel wieder ein starke Phase, zog auf 5 Punkte davon und gewann mit 15:12.
 
21.02.2013 D/FTV Kappel 1 - DTV Wolfwil 1    0:3

Das letzte Spiel bei grosser Zuschauerkulisse. Auch der Haka zur Begüssung konnte den Gegner nicht einschüchtern. Der DTV Wolfwil bestimmte von Beginn an das Spiel. Kappel gelangen nur wenige gute Spielzüge. So konnte Wolfwil die beiden ersten Sätze mit 15:25 und 16:25 klar gewinnen. Trotzdem war die Stimmung bei Kappel gut, wir genossen das letzte Spiel einer insgesamt guten Saison. Und im dritten Satz wurde auch unser Spiel wieder besser. Der Satz war sehr ausgeglichen, am Ende gewann Wolfwil aber auch diesen Satz, wenn auch nur sehr knapp mit 25:27.